Intensiv-Lehrgang mit Marina - 13. - 15. Dezember 2019

mit Oli u. Marina - 20. - 22. März 2020

Kursleitung: Marina & Oliver M. von Blumencron

Dieser Wochenendreitkurs bietet für Pferd & Reiter sehr intensive Möglichkeiten  der Weiterentwicklung. Die Schwerpunkte können völlig individuell von der Grundausbildung des Pferdes über die Taktfindung im Tölt bishin zur Turniervorbereitung oder zum Rennpasstraining reichen. Durch Videoaufnahmen, die innerhalb der Theorieeinheiten ausgewertet werden, erhalten die Reiter zusätzlich die Möglichkeit noch besser zu reflektieren. Es finden vier praktische, eine theoretische Einheit und eine umfangreiche Videobesprechung statt.

Interesse? Dann schickt uns eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 




 Reitabzeichen Bronze & Silber - Frühjahr 2020 - auf Anfrage

  • Voraussetzungen BRONZE: IPZV-Basispass Pferdekunde oder IPZV Sachkundenachweis Pferdehaltung
  • Praxis: Die Anforderungen entsprechen denen, der Töltprüfung T8, der Dressurprüfung D4 und des Reitens im leichten Sitz.
  • Dressurreiten: In beliebiger Organisationsform im Schritt, Trab und Galopp. Einfache Bahnfiguren, Anhalten, Trab wird im Leichttraben und ausgesessen geritten, Galopp ausgesessen.
  • Reiten im leichten Sitz: Geprüft wird die Korrektheit und Festigkeit des leichten Sitzes, sowie Gleichgewicht und Einwirkung der Reiter im Trab und Galopp, in den Übergängen und beim Reiten von großen Linien und Handwechseln.
  • Töltreiten: Beliebiges Tempo Tölt auf beiden Händen.
  • Theorie: Ca. 6 Fragen zu den verschiedenen Gebieten.
  • Voraussetzungen SILBER: IPZV-Reitabzeichen Bronze oder IPZV-Freizeitreitabzeichen Silber oder IPZV-Kinderreitabzeichen Silber mit IPZV-Basispass Pferdekunde.
  • Praxis: Die Anforderungen entsprechen denen, der Töltprüfung T7, der Viergangprüfung V5, der Dressurprüfung D3 und des Reitens im leichten Sitz
  • Tölt: Vorstellen der Pferde auf der Ovalbahn im Tölt. Übergänge zum Schritt, erneutes Antölten, ruhiges langsames Tempo Tölt und beliebiges Tempo Tölt. 2-3 Runden pro Hand. Pferdetausch: Die Reiter haben etwa eine Runde Zeit sich auf die Pferde einzustellen. Die Prüfungsanforderungen werden jetzt in Kurzform geritten. Die Kurzaufgabe beim Pferdetausch sieht ebenfalls die gleichen Aufgabenteile vor.
  • Dressurreiten: Reiten in der Grppe nach den Anforderungen der Gehorsamsprüfung D3: Aufstellen, Schritt langer Zügel beide Hände durcheinander, Zügel aufnehmen, Traben Leichttraben, beide Hände Bahnfiguren, Traben aussitzen mit Bügel beide Hände Bahnfiguren, VHW beide Hände, SW beide Hände von X zum Wechselpunkt, Galopp beide Hände mindestens 1x ohne Bügel, Schritt und Trab ohne Bügel beide Hände Bahnfiguren, Aufstellen.
  • Gangreiten: Pro Gangart werden 2-3 Runden verlangt. Vorstellen der Pferde auf der Ovalbahn im Tölt, Trab, Schritt und Galopp.
  • Reiten im leichten Sitz: Dauer ca. 5 min. Geprüft wird die Festigkeit und die Korrektheit des leichten Sitzes, sowie Gleichgewicht, Kondition und Einwirkung des Reiters. Einzelaufgabe: Anreiten im Schritt oder Trab, Traben Bahnfiguren auf beiden Händen, 2x über die Cavaletti (4-5 Stück) im Trab, Galopp auf beiden Händen, Tempounterschiede im Galopp
  • Theorie: Ca. 6 Fragen zu den verschiedenen Gebieten.