Wow – Trainer A-Prüfung bestanden!

Marina hat auf der Zentralen Prüfung in Ellenbach Anfang dieser Woche die IPZV Trainer A-Prüfung bestanden. Der Trainer A des IPZV ist die höchstmögliche Qualifikation, die eine Islandpferdetrainerin in Deutschland erlangen kann. Insgesamt gibt es nur 72 Trainer hierzulande, die diese Lizenz inne haben.

„Ich bin so erleichtert. Insgesamt hatte ich so viele Prüfungsteile zu bestehen und auch so viel Zeit und Training in die Pferde investiert. Wenn dann plötzlich alles hinter einem liegt, kann man es gar nicht richtig glauben.“

Die Trainerprüfung findet zentral statt. Dies bedeutet, dass alle Prüflinge zur selben Veranstaltung fahren. Hier haben sich nahezu alle Ausbilder versammelt, um die Leistungen der Prüflinge gut in Relation setzen zu können. Glücklicherweise fand die zentrale Prüfung im Herbst 2022 auf dem Kronshof statt, sodass Marina es nicht weit hatte. „Ich war mit Gumi, Hrímnir und Gloria in Pommoissel untergekommen und war für die Reitprüfungen dann nur jeweils kurz hinübergefahren. So konnte ich mich ganz gut auf mich konzentrieren und war der allgemeinen Aufregung der anderen Prüflings-WGs nicht so stark ausgesetzt. Außerdem konnten die Pferde weiterhin ihren Weidegang genießen und waren so wirklich ausgeglichen.“

 

Um an einer zentralen Prüfung als A-Anwärterin teilnehmen zu dürfen, muss man zahlreiche Voraussetzungen erfüllen: Der Trainer B, der Jungpferdebereiter, das goldene Reitabzeichen und natürlich der Trainerkurs (in Marinas Fall bei Jolly Schrenk auf Berlar im Herbst 2022) sind nur einige Meilensteine, die man zuvor zu erreichen hat.

Was Marina denn nun als nächstes macht, ist sie schon gefragt worden.

Naja, man hört ja nie auf zu lernen. Im letzten Jahr habe ich die Richter-B-Lizenz des IPZV gemacht – kaum 3 Monate vor dem Trainerkurs – und hier ist z.B. noch die A-Lizenz ausstehend. Außerdem habe ich mich für den Pferdewirtschaftsmeisterkurs angemeldet. Ich möchte mich unbedingt auf fachlicher Ebene weiterentwickeln. Zusätzlich macht mir die ehrenamtliche Arbeit im IPZV eine Menge Freude. An dieser Stelle möchte ich noch einen großen Dank aussprechen. Es gab verschiedene Menschen, die mir wirklich den Rücken gestärkt haben, mir z.B. ein Pferd für die Passprüfung vertrauensvoll geliehen haben und die mich auch auf der Zielgerade in den letzten Wochen noch stark bei der Vorbereitung meiner letzten Prüfung unterstützt haben. Das hat mir viel Selbstvertrauen gegeben und mir sehr geholfen! Danke Euch allen!“

An dieser Stelle erscheinen nun die ersten Beiträge zu verschiedenen Themen rund um die zentrale Prüfung, das Training der Pferde, den Weg zum Trainer A uvm.
Viel Spaß beim Lesen :-)

 


welche-weiteren-pferde-waren-bei-trainer-a-dabei

Welche weiteren Pferde waren bei Trainer A dabei?

- 29.11.2023

Ein weiteres Pferd war auf Marinas Trainer A Prüfung besonders wichtig geworden: GUMI. Gumi ist ein inzwischen 12-Jähriger Wallach, den Marina bereits vor vielen Jahren im Rahmen ihres Jungpferdebereiters ausgebildet hatte. Er ist ein erfahrenes...
[Artikel lesen]



hrimnir-der-ausloeser-fuer-das-projekt-trainer-a

Hrímnir & seine überraschende Karriere

- 15.11.2023

Jahrelang hat er sich bei uns als Reitschulpferd quasi versteckt. Dabei war er frech, konnte nicht tölten und interessierte sich stets für die Pferde in seiner Umgebung bedeutend intensiver, als für den Reiter im Sattel. Einmal lief er sogar – weil er so...
[Artikel lesen]